PKV für Studenten Vergleich

Unser Vergleich von privaten Krankenversicherungen soll Studenten eine Übersicht der verschiedenen Tarife der privaten Versicherungsgesellschaften ermöglichen. Ein solcher Vergleich ist notwendig um den günstigsten, an die eigenen Bedürfnisse angepassten und somit optimalen Tarif zu finden.

Studenten tun es zwar sicher nicht gerne, aber auch sie müssen sich mit dem leidigen Thema Krankenversicherung beschäftigen. Dabei stellt sich die Frage nach gesetzlicher oder privater Krankenversicherung. Private Krankenversicherung klingt hoch gepokert für Studenten, die ja oftmals kein oder kaum Einkommen haben. Aber gibt es auch günstige Möglichkeiten für Studenten, sich privat zu versichern. Im Folgenden einmal die Vorteile im Überblick:

Welche Vorteile hat die private Krankenversicherung für Studenten?

  • 1. Der Student hat bessere ärztliche Versorgung durch freie Arztwahl und im Alltag auch durch weniger Wartezeiten auf einen Arzttermin.
  • 2. Größerer Leistungsumfang als in der gesetzlichen Krankenversicherung, zum Beispiel werden Zahnersatz und Zahnbehandlungen, Brillengestelle Brillengläser mindestens anteilig von der privaten Krankenversicherung übernommen. Die Zuzahlung zu Arzneimitteln ist geringer. Weiterhin werden generell mehr ärztliche Untersuchungen und Leistungen erstattet und auch im Krankenhaus ist die Versorgung durch beispielsweise Chefarztbehandlung und Zwei – Bett – Zimmer besser. Durch verschiedene Zusatzoptionen kann man die Versicherung außerdem speziell auf die Bedürfnisse und Ansprüche jedes Einzelnen zuschneiden, beispielsweise weitere Zahnzusatzversicherungen.
  • 3. Bei vielen privaten Krankenversicherungen wird ein Teil der Beiträge erstattet, wenn der Student die Versicherung über einen bestimmten Zeitraum nicht in Anspruch genommen hat.
  • 4. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Studenten, die BAföG beziehen, Zuschüsse zur privaten Krankenversicherung.

Gute und günstige Anbieter im Vergleich

Wer sich für eine private Krankenversicherung entscheidet, muss sich auf die Suche nach einem Anbieter machen und damit auch einen Vergleich der private Krankenversicherungen für Studenten. Mit unserem Versicherungsrechner, der persönlichen Angaben berücksichtigt, wird auswertet, welche Versicherung zu welchem Beitrag in Frage kommt. Der Vergleichsrechner berücksichtigt nur geprüfe Anbiter, die sich durch guten Service, Beratung und günstige Tarife bewährt haben. Sie bieten oft sogar extra Studententarife an, die in etwa den Ausbildungstarifen von Beamtenanwärtern entsprechen. So kann man sich ab ca. 75€ monatlich bereits privat versichern lassen, während die gesetzliche Krankenversicherung einen Beitrag von oft mindestens 200€ von einem über 30 Jahre alten Studenten verlangt, der nicht mehr unter den Studententarif fällt.

Fazit

Zusammengefasst kann man sagen, dass sich die private Krankenversicherung für eine bestimmte Gruppe von Studenten auf jeden Fall lohnt, da sie viele Leistungsvorteile zusammen mit zum Teil sogar kostengünstigeren Beiträgen bringt. Aber man sollte sich wie immer unbedingt vorab ausreichend informieren und vergleichen.